Bilder

Zum Vergrößern müssen die einzelnen Bilder angeklickt werden!

Aufbau - Der Korb wird mit Hilfe eines Raupenfahrzeuges aus dem Anhänger heraus gezogen.

Der Brenner wird auf den Korb gesetzt und alle Schläuche, Kabel etc. angebracht.

Nachdem alle Kabel etc. angeschlossen sind, wird der Korb langsam umgekippt, damit die Ballonhülle am Brennergestell befestigt werden kann.

2 Personen halten links und rechts die Hülle hoch, damit der Rückholer und der Pilot die Hülle an das Gestell befestigen können.

Nachdem der Pilot das Kaltluftgebläse gestartet hat, beginnt der Ballon sich langsam mit kalter Luft zu füllen.

Die Gäste sind während der ganzen Zeit mit in die Aufbauarbeit involviert.

Ein Blick ins innere der 5000 m3 großen Hülle.

Nachdem der Brenner hinzugenommen wurde, wird der Ballon immer Praller.

Der Pilot am Brenner. Er hat, wenn beide Flammen gleichzeitig betätigt werden, 8000 PS!

2 bis 3 Personen halten den Ballon solange wie möglich mit einem Seil am Boden damit sich die Hülle gleichmäßig verteilen kann.

Alle Mann an Bord! Es kann gleich losgehen.

Der Pilot befeuert den Ballon. Es dauert eine Zeit, bis sich der Ballon langsam vom Boden erhebt.

Der Ballon hat sich erhoben. Die Flamme ist gut zu sehen.

Ein Blick von unten.

Nach der Landung wird der Ballon umgezogen, damit der Abbau beginnen kann.

Die heiße Luft entweicht nur sehr langsam aus der Hülle, daher wird zur Hilfe ein sogenannter "Puscher" genommen, der die Hülle zusammendrückt.